Meine Ernährung ist natürlich pflanzlich-vollwertig. Nein ich ernähre mich nicht vegan. Vegane Kost und natürlich pflanzliche Kost ist für mich nicht dasselbe.

 

Pflanzlich-vollwertige Kost sehe ich so, dass wir die Gaben von Mutter Erde wie Früchte, Gemüse, Wurzeln, Kräuter, Samen, Nüsse usw. nutzen, um uns zu nähren. Ich selbst nähre mich zu ca.80% mit Rohkost und ca.20% mit Kochkost / Feuerkost.

 

Vegane Kost sehe ich als Ernährungsmodell welches Fleisch, Milch, alle tierischen Produkte versucht zu ersetzen. Vieles wird mit Soja ersetzt. Soja ist für mich ein schlechter Ersatz, da Soja zu den stark genveränderten Pflanzen gehört und einen hohen Gehalt an Phytohormonen aufweist. Was das für deine Gesundheit bedeutet, wenn du Sojaprodukte konsumierst, erforsche bitte selbst.

 

In meiner pflanzlich-vollwertigen Kost ersetze ich nichts. Denn alles was mein Leib braucht, stellt mir Mutter Erde zur Verfügung.

 


Ein kurzer Einblick in die tierische Nahrung.

Ich weiss das die Tiere uns ihre Produkte sehr gerne schenken. Sei das die Milch von der Kuh, die Wolle vom Schaf, der Honig von der Biene und vieles mehr.

Damit diese Geschenke, diese Nahrung uns und unserem Leib gut tun, muss es als Geschenk von den Tieren kommen und darf kein wegnehmen der Menschen sein.

Leider ist die heutige Nutztierhaltung (und das Wort sagt schon alles) auf den Nutzen, also den Profit für den Menschen ausgelegt. So ist es nicht möglich, dass diese Nahrung uns gut tun kann, denn die Tiere leiden. Und damit essen wir ihr Leiden mit, wenn wir Fleisch oder Milch oder anderes konsumieren. Alles ist Energie.

Erst wenn das Tierleid ein Ende hat und der Mensch sich wieder als Hüter allen Lebens erkennt, wird tierische Nahrung uns wieder gut tun.

Ich danke den Tieren für ihr dasein.

Sehr viel Leid wurde und wird ihren Seelen angetan.

Möge der Menschen sich wieder als Hüter des Lebens erkennen.